Montag, 10. Oktober 2011

Morsleben-Plan stoppen!

In Morsleben* soll Atommüll in einem ehemaligen Salzbergwerk endgelagert
werden. Der konkrete Schließungsplan des Betreibers sieht eine
Verfüllung mit Beton vor. Der eingelagerte Atommüll wäre dann nicht mehr
rückholbar.

Genau das Szenario, das bei der Asse vorerst abgewendet werden konnte,
soll in Morsleben eintreten - weltweit einmalig.

Dieser Schließungsplan muss gestoppt werden!
**

Daher wird zur Demo in Magdeburg am Samstag, dem 15. Oktober aufgerufen.

Beginn: 12:05 Uhr (Vorprogramm ab 11:00 Uhr)
Startpunkt: Platz vor dem Hauptbahnhof Magdeburg (Willy-Brandt-Platz).


Aufrufe zur Demo:
BI Lüchow-Dannenberg
http://www.bi-luechow-dannenberg.de/chronologisch/aktuell/sicherheitsrisiko-morsleben

Anti-Atom-Ostwestfalen-Lippe
Morsleben – was ist denn das?
Irgendein Ort an der ehemaligen innerdeutschen Grenze?
Was geht er mich schon an?
Aber Morsleben ist nicht irgendein Ort – und er geht mich, Dich und jeden etwas an!
http://antiatomowl.wordpress.com/2011/09/26/demo-morsleben-stilllegen-aber-richtig/

BürgerAktion Sichere Asse (BASA)
http://www.prael.de/basa/2011/09/eroerterungstermin-zu-morsleben-beginnt-am-13-oktober/

Anti-Atom-Berlin
http://www.antiatomberlin.de/aktionen/18-demo/195-demo-morsleben-richtig-stilllegen-.html

Castor-Südblockade
http://www.castor-suedblockade.de/mitmachen/termine/details/74-morsleben-stilllegen-aber-richtig.html

ContrAtom
http://www.contratom.de/2011/09/10/erorterung-zur-schliesung-von-morsleben-beginnt/

Hildesheimer Atomausstieg
http://hildesheimer-atomausstieg.de/



Artikel:
Das BfS-Stilllegungskonzept des ERAM ist untragbar
http://www.gruenes-blatt.de/index.php/2009-03:Das_BfS-Stilllegungskonzept_des_ERAM_ist_untragbar

Merkels Altlast (Spiegel)
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-61366517.html



*) Morsleben auf der Karte:
http://www.openstreetmap.org/?lat=52.224&lon=11.102&mlat=52.224&mlon=11.102&zoom=10&layers=M


**) Auf der bundesweiten Anti-Atom-Konferenz Anfang Oktober in Göttingen
wurde die Endlagerfrage thematisiert. Gemeinsam festigte sich die
Position, dass nach heutigem Stand von Wissenschaft und Technik eine
irreversible Lagerung von Atommüll auf keinen Fall zu verantworten ist.
In unmittelbarer Konsequenz muss Atommüll auf noch nicht absehbare Zeit
rückholbar gelagert werden.
Das gilt auch für Morsleben!

Die Presseerklärung der Anti-Atom-Konferenz ist hier zu finden:
http://neckarwestheim.antiatom.net/blog/884-presseerklaerung-der-bundesweiten-herbstkonferenz-der-antiakw-bewegung.html