Sonntag, 18. März 2012

Kapazitätsprobleme in der HBK

Wir danken für die unzähligen Mails auf unsere Mail hin und können nur hoffen, dass wir nicht auf taube Ohren treffen.

Das Kapazitätsproblem in fast jedem Studiengang der hbk ist kein neues... umso mehr ärgern wir uns mit euch, wie sehr sich das "wer zuerst kommt, mahlt zuerst"- System immer drastischer wird.

...


Liebe Kuwi-Studierende / Studierende, die Kuwi-Kurse belegen müssen/wollen,
letzten Montag um 18:05 (5 Minuten nach Beginn der Anmeldezeit) waren wohl sehr viele von euch frustriert, nicht in die überfüllten Pflicht-/Kurse und Module reingekommen zu sein.
Wer arge Probleme (z.b. Verlängerung der Studienzeit durch überfüllte Kurse) hat, kann sich gerne an uns wenden - wir können euch helfen, eure Probleme zu sammeln, um sie an die richtigen Ansprechpartner weiterzuleiten oder überhaupt darauf aufmerksam zu machen.

Am kommenden Dienstag haben wir einen Termin bei unserem Präsidenten, wo wir unter anderem die bereits bekannte Problematik der überfüllten Kurse (besonders in den Kunstwissenschaften) erneut(!) ansprechen werden müssen. 
Auch das Anmeldeverfahren über das StudIp halten wir für sehr sehr unoptimal. 
Oft folgen verlängerte Studienzeiten für die, die keinen Platz bekommen haben! 
In dem Fall entfällt euer Anspruch auf Bafög!
Auch Langzeitstudiengebühren können anfallen!
Bitte beachtet das / schreibt uns,
denn wir finden, dass dieser Zustand eigentlich nicht tragbar ist!

euer AStA