Mittwoch, 11. April 2012

19.4.2012 Podiumsdiskussion Krise.Krise?Krise!

Krise. Krise? Krise!
Ursachen, Auswirkungen, Aussichten

Podiumsdiskussion

Do. 19.4.2012 ab 18.30
Gewerkschaftshaus Braunschweig

Eine Veranstaltung von: DGB-Jugend und Antifaschistischer Gruppe Braunschweig

Seit nunmehr 5 Jahren wird in der medialen Öffentlichkeit von der Krise geredet. Angefangen bei der Immobilienkrise über die Finanzkrise, hin zur aktuellen Eurokrise. Schon sich einen Überblick über die Krisen zu verschaffen ist beschwerlich, richtig kompliziert aber wird es, wenn es dann darum geht die Krisen zu erklären. Liegt die Schuld jetzt an den gierigen Bänkern, den ominösen „1%“ die über uns beherrschen sollen oder doch am Kapitalismus selbst? Doch wessen Krise ist es überhaupt? Ist eine Krise für die Menschen, des Kapitalismus oder der Eurostaaten?
Kann man überhaupt von einer Krise in Deutschland spre3chen wenn das Bruttoinlandsprodukt steigt und VW gerade das erfolgreichste Geschäftsjahr seit Firmengründung hingelegt hat? Trotz dieser Fakten ruft aber selbst politische und wirtschaftliche Prominenz, denen man nicht unbedingt eine Nähe zum Kommunismus nachsagt, nach Fesseln für den freien Markt.
Letztendlich nur viel Lärm um Nichts oder ist die Angst berechtigt, dass sich das Kapital in Zukunft nicht mehr verwerten kann und eine vernünftige Praxis darauf abzielen sollte Konserven für den Ernstfall zu horten?
Oder liegt die Antwort auf die gegenwärtige Krise gar jenseits von Weltuntergang, Reform und Occupy-Protest? Diesen Fragen wollen wir, die Antifaschistische Gruppe Braunschweig und der DGB-Jugend Ausschuss Braunschweig, uns in einer Podiumsdiskussion nähern.

Eingeladen hierzu sind Thomas Sablowski, Bernd Röttger und Norbert Trenkle