Dienstag, 5. März 2013

Rette sich wer kann!




http://atelier217.de/index.php?/freshdesignnow/ :)  
 
Am 20.02.2013 hat das niedersächsische
Ministerium für Wissenschaft und Kultur unsere Hochschule, die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK), zu weiteren Sparmaßnahmen aufgefordert. Diese jüngst gestellten Anordnungen beinhalten Einschneidungen die im höchsten Maße an den
fundamentalen Strukturen unserer Hochschule kratzen. 
Wir als Studierende sehen die Gefahr, dass dies den Kern der HBK empfindlich verletzten wird. Sollten die geforderten Einsparungen in ihrem Umfang und im statuierten Zeitrahmen zur Umsetzung kommen, sind die
Mitarbeiter, die Lehre, und somit die HBK als Institution gefährdet. 
 
(Anmerkung: Hier handelt es sich um eine Stellungnahme der aktiven Studierenden, nicht des AStAs.)