Samstag, 2. Januar 2016

Einladung zu AStA’s Choice

Liebe alle,
wir wünschen euch einen tollen Start in das Jahr 2016 und drücken euch die Daumen, dass all eure Vorhaben Erfolg haben werden. Pünktlich zum neuen Jahr möchten wir euch auch zu unserer Veranstaltungsreihe „AStA’s Choice“ einladen, diesmal zum Thema Intersektionalität. An zwei Terminen werden externe Redner*innen euch verschiedene Aspekte der Intersektionalität näher bringen. Doch was ist das eigentlich? Kurz gesagt, beschreibt Intersektionalität das Zusammenwirken verschiedener Diskrimierungsformen wie Sexismus, Rassismus oder Klassismus in einer Person, sodass diese nicht mehr ungebdingt als einzelne Diskriminierungen zu erkennen sind, sondern eine ganz neue Form entstehen lassen. Diesen Formen und Verflechtungen möchten wir mit euch nachgehen und laden euch daher zu folgenden Terminen ein:

1. Teil
Freitag, 08.01.2016 Raum 305, Geb. 01

13:00 Uhr – 15:00 Uhr | Irina Brüning, AktivistA
Einführender Vortrag über Asexualität
15:00 Uhr – 18:00 Uhr | Natalia Lizama Larrain
Workshop: Einführung zum Klassismus (max. 15 Pers.)

2. Teil
Freitag, 29.01.2016 Raum 007, Geb. 21

14:00 Uhr – 16:00 Uhr | Hanna Hoffmann
Transsexuelle Prostituierte in Deutschland – über die Mehrfachdiskriminierung einer ­unbekannten Randgruppe
16:00 Uhr – 18:00 Uhr | Zara Zandieh
Dekonstruktion von Sehgewohnheiten in Erzählform und Bildersprache aus postkolonialer & queer-feministischer Perspektive – Or how to combine activism and filmmaking?